Volksschule Einste

Standort: Im Felde 1
Alte Hausnummer: Einste 9


Meyer_Hans-Heinrich-8
Ausflüge
1_Samtgemeindearchiv-74
Gebäude
Meyer_Hans-Heinrich-7
Einschulung
Samtgemeindearchiv-75
Lehrer
Klassenbilder
Fischer_Dorothea-12
Theateraufführungen
Fastenau_Berta-33
Sonstige Bilder

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Schulgebäude wurde am 13. Juni 1907 durch Pastor Brünjes eingeweiht. Auf dem Grundstück stand vorher eine alte Hofstelle, die 1892 abbrannte. Es handelte sich um eine einklassige Landschule mit einer oben gelegenen Lehrerwohnung; die Kinder aller Jahrgänge wurden anfangs zusammen in einem Klassenraum unterrichtet. In den 1960iger Jahren war diese Unterrichtsform nicht mehr zeitgemäß und die Kinder der Gemeinde Blender wurden in Jahrgangsklassen aufgeteilt und so zusammen in den Klassenräumen der Volksschulen Blender, Einste, Holtum-Marsch und Intschede unterrrichtet. Lehrer in der Volksschule Einste waren:

  • 1907 bis 1934 – August Sindram
  • 1934 bis 1939 – Eduard Lenz
  • 1939 bis 1948 – Hermann Borchers
  • 1948 bis 1964 – Adolf Osterloh
  • 1964 bis 1970 – Dietrich von Ahlften

August Sindram unterrichtete vorher die dritte Schulstelle in Blender. Mit Fertigstellung des Schulgebäudes in Einste wurde diese Schulstelle in Blender aufgelöst, da die Einster Kinder nun nicht mehr in Blender unterrrichtet werden mussten. Seit dem 01. August 1971 werden die Einster Kinder in der neu errichteten Grundschule Blender unterrichtet. Das Schulgebäude wurde daraufhin verkauft und zu einem Wohnhaus umgebaut. Im Vilser Inspektions Boten aus Juli 1907 wurde über die Einweihung berichtet.

Quelle: Schulchronik Einste