Volksschule Blender (Friedhof)

Standort: Mühlenberg 2
Alte Hausnummer: Blender 70


Kreisarchiv_Verden-32
Gebäude
Klassenbilder
Gefeke_Ulla_Buch_6-1
Sonstige Bilder
Klassentreffen

 

 

 

 

Im Jahre 1834 wurde aufgrund der gestiegenen Schülerzahl eine zweiter Lehrerstelle in Blender geschaffen; diese war auch mit dem Organisten- und Kirchendienst verbunden. Der Unterrricht erfolgt bis 1841 im Klassenraum der Volksschule an der Kirche. In diesem Jahr wurde mit dem Bau dieses Schulgebäudes begonnen. 1931 wurde der Schulbetrieb aufgrund gesunkener Schülerzahlen eingestellt. Das Gebäude diente nun anderen Zwecken (Kindergarten, HJ-Heim). Aufgrund der hohen Zahl an Flüchtlingskindern nach 1945 wurde der Schulbetrieb kurzzeitig wieder aufgenommen. Lehrer in der Volksschule Blender (Friedhof) waren:

  • 1834 bis 1843 – Friedrich Eberhard Albers
  • 1843 bis 1864 – Friedrich Wilhelm Höver
  • 1864 bis 1874 – Herr Möhring
  • 1875 bis 1890 – Johann Heinrich Hustedt
  • 1890 bis 1930 – Karl Gefeke
  • 1930 bis 1931 – Peter Bartels
  • 1945 bis 1950 – Ernst Ziegenhagen

Der Schulbetrieb wurde 1950 eingestellt und das Gebäude verkauft. Der Verkaufserlös diente unter anderem zur Finanzierung des neu errichteten Schulgebäudes am Mühlenberg.

Quelle: Höfefolgen Blender